(11) Das vorzeitige Aus

(11) Das vorzeitige Aus

Wie oft hatte ich im Gedanken schon den Lauf absolviert. Ich stellte mir vor, wie ich durch den Schlamm robbte, über Holzwände krabbelt, durch das Schaumbad glitschte. Ein bisschen außer Atem und in dem Bewusstsein, das schwächste Glied im Team zu sein, aber dennoch ein echter Superheld. Ich bin überzeugt, dass wir es geschafft hätten. Und war schon jetzt stolz, auf alles was wir erreicht hatten. Wir hatten uns sogar schon vorgestellt, das wir dann im Ziel stehen würden und ein Foto machten. In unseren Händen ein Schild mit den…

(7) Gastbeitrag: Die Heldenreise

(7) Gastbeitrag: Die Heldenreise

Tagebucheintrag von Runtastico Da ich mich bei den gemeinsamen Vorbereitungen bislang vor allem durch Abwesenheit auszeichnen konnte, will ich nun auf diesem Weg einen Beitrag zu unserem gemeinsamen Abenteuer leisten. Unsere tapfere Anführerin Madame Maus und der herculanische Outdoor Jim kann ich aber als Zeugen aufrufen, dass ich weder einen Sinn für Gleichgewicht habe, noch die Muskelkraft, um einen Baum aus der Erde zu reißen. Aber meine Beine ermöglichen mir vor allem wegzulaufen, was gefährlich aussieht – und dank dem Dr. wissen wir, dass schnelle Beine alles sind, was notwendig…

(5) Der Mummelratz

(5) Der Mummelratz

Es bedarf keiner studierten Analysen, um auf eine weitere Trainingserkenntnis zu kommen: Für einen Extremhindernislauf sollten wir wohl ein paar Erfahrungen mit Hindernissen sammeln. Zur Vorbereitung wagen sich Outdoor Jim, Rocket Man und ich in die gefährlichen, bisher noch unerforschten Woodlands. Auf uns wartet ein riskanter Pfad: Holzwände ragen aus dem Boden, dünne Balken führen über tiefe Schluchten und wer nicht rechtzeitig am Seil hochkommt, wird vom Ziegenbock aufgespießt. Als wir uns den Fallen und Barrieren ehrfürchtig nähern, überkommt mich ein dunkles Gefühl: Jemand beobachtet uns. Tweet