Nachricht aus Nizza

Nachricht aus Nizza

»C’est vraiment grave!«, betonte Monsieur Misery. Es ist wirklich schlimm!, übersetzte mein Gehirn etwas zeitversetzt. Ich hielt inne, horchte in mich hinein, erwartete eine Flut an Emotionen, ein Schluchzen, vielleicht ein verzerrtes »Oh mon dieu!«, doch mein Körper entschied sich für ein einfaches Nicken. Das war natürlich die dümmste Reaktion, weil ich hier in Deutschland saß und mit dem Krankenhaus in Nizza telefonierte. So war es nicht verwunderlich, dass sich Monsieur Misery noch einmal erkundigte: »Haben Sie alles verstanden?« Ich fasste die Fakten auf Französisch zusammen, nur um sicherzugehen: »Mein…